Artikel

Definitive Methoden


Vasektomie und Tubenligatur

Die Sterilisation (Vasektomie und Tubenligatur) ist eine Methode chirurgisches und endgültiges Verhütungsmittel.

Es wird bei Frauen durch Abbinden oder Schneiden der Röhren durchgeführt, wodurch das Zusammentreffen von männlichen und weiblichen Gameten verhindert wird. Bei Männern erfolgt dies durch Binden oder Schneiden des Vas deferens (Vasektomie), wodurch das Vorhandensein von Spermien in der ejakulierten Flüssigkeit verhindert wird.

Wenn es Hinweise auf eine chirurgische Empfängnisverhütung bei Männern und insbesondere bei Frauen gibt, sollten strenge Kriterien zugrunde gelegt werden, wobei die geltenden Rechtsvorschriften zu beachten sind.

Vasektomie durch Schneiden des Vas deferens.

Ligaturligatur (unten) oder Schnitt (oben) der Eileiter.


Video: Haarentfernung mit Elektro-Epilation (Januar 2022).